image slideshow

Aktuelle Infos

Südkorea zu Besuch in Regenstauf

Aus dem koreanischen Carbon Valley waren die Vertreter der Provinzregierung Jeollabuk und des Forschungsinstitutes KCTEC eingeflogen, um sich mit den Weiterbildungsangeboten und Consulting-Dienstleistungen der Eckert Schools International vertraut zu machen.

Besonderes Interesse galt dem Deutschen Industriemeister international und dem Train-the-Trainer-Programm. Die Gäste reisten im Rahmen des MAI iTeCK Projektes der Eckert Schulen Augsburg an. In Südkorea genießt das deutsche duale Ausbildungssystem einen erstklassigen Ruf. Nun wollte man sich vor Ort davon überzeugen.

Im koreanischen Carbon Valley soll eine für Korea angepasste duale Ausbildung im Bereich Karbonfaser-Verbundstoffe pilotiert werden. Das Projektziel von MAI iTeCH und seiner koreanischen Gäste ist eine Bildungskooperation in Jeonbuk Carbon Valley. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte MAI iTeCH Team in Augsburg wird verstärkt vom AMU der Universität Augsburg und dem Spitzencluster MAI Carbon.


Mit dem Besuch der koreanischen Delegation gelang es nun, Schlüsselfiguren aus der koreanischen Politik und CFK-Forschung mit Bildung und Forschung made in Germany zusammenzubringen. Nach Führungen durch Forschungsinstitute und Firmen rund um das Thema Karbonfaser-Verbundstoffe, bildete die Campustour durch die Eckert Schulen den Höhepunkt der Reise. Die Gäste trugen sich in das Goldene Buch der International School ein und brachten ihre Begeisterung für die Lernmöglichkeiten in den Eckert Schulen aus. Der Delegationsbesuch gilt als Startschuss für eine mögliche Bildungskooperation. Ein MOU wurde schon auf der JEC Asia (internationale Messe für Verbundwerkstoffe) in Seoul unterzeichnet.

zurück zur Übersicht