image slideshow

Aktuelle Infos

ESI beschließt Kooperation mit der Jiangsu Zhangjiagang Secondary Vocational School

Deutscher Industriemeister International (DIMI) als nächste Stufe nach der Erstausbildung in China

Zhangjiagang/Jiangsu Wo derzeit eines der modernsten Bildungszentren Chinas entsteht, soll künftig auch das Know-how der Eckert Schools International zum Einsatz kommen: Die Jiangsu Zhangjiagang Secondary Vocational School in China. Mit der Unterzeichnung der Kooperationserklärung wurde der Grundstein für die nächste Stufe nach der dortigen Berufsausbildung gelegt. Im Fokus steht die Weiterbildung zum Deutschen Industriemeister International (DIMI) mit Prüfung vor der IHK-Akademie.

Zum Ortstermin ließ es sich auch die Geschäftsführerin der CDBB GmbH, Frau Xia Huang nicht nehmen, gemeinsam mit den Vertretern der Eckert Schools International die Vocational School zu besichtigen. Stolz präsentierten die Auszubildenden dem Team der Eckert Schools International - CEO Markus Johannes Zimmermann, Head of Vocational Training International Gerald Saule und Senior Project Manager International Hua Lei - ein selbstkonstruiertes Solar-Panel, das sich vollautomatisch nach dem Stand der Sonne ausrichtet und so Strom mit maximaler Effizienz produziert.

Mit dem Erfahrungsschatz in der dualen Ausbildung nach deutschem Vorbild soll auf dem chinesischen Bildungscampus künftig eine deutsch-chinesische Kooperationsklasse installiert werden. In Kooperation mit der CDBB GmbH trainieren die jungen Nachwuchsfachkräfte dort unter anderem für ihren Abschluss zum Deutschen Industriemeister International (DIMI) mit fachkundiger Unterstützung der Eckert Schools International.

Weitere Informationen zum Bildungsangebot der Eckert Schools International bei Frau Hua Lei unter Telefon (09402) 502 158, per E-Mail unter info@eckert-schools-international.com oder im Internet unter www.eckert-schools-international.com.

zurück zur Übersicht